Einheitliches Garantiekomitee für Chancengleichheit (EGK)

Logo EGCMit Beschluss des Gemeindeausschusses Nr. 181 vom 22. Mai 2018 wurde anstelle des Komitees für Chancengleichheit der Gemeinde Meran das „Einheitliche Garantiekomitee für Chancengleichheit (EGK)“ eingesetzt.  Dieses erarbeitet Vorschläge und hat eine beratende Funktion sowie eine Kontrollfunktion. Es trägt zur Optimierung der Produktivität bei und steigert die Effizienz der Leistungen durch die Sicherstellung eines Arbeitsumfelds, in dem  Chancengleichheit, Wohlbefinden in der Organisation und Bekämpfung jedweder Diskriminierung von Mobbing bis zu moralischer sowie psychologischer Gewalt, gewährleistet sind. Das EGK ist beauftragt, geeignete Maßnahmen für eine effektive Umsetzung der Chancengleichheit für alle zu erarbeiten und dem Gemeindeausschuss mindestens einmal im Jahr Bericht zu erstatten. Dabei arbeitet es mit der Vertrauensrätin zusammen.

Das Komitee besteht aus folgenden Mitgliedern:

(als Vertreterinnen der Stadtverwaltung)

(als Vertreter der Gewerkschaften)

Fünfjahresplan der positiven Aktionen 2021-2025 zur „Integration und Aufwertung der Gender-Unterschiede sowie der generationsbedingten und individuellen Unterschiede“

Charta der Gemeinde Meran

Pressemitteilung 28.05.2024 "Wohlbefinden am Arbeitsplatz: Gemeinsame Charta steht"

DEU